Home 9 Arthrose behandeln 9 Kräuter gegen Arthrose: Natürliche Heilmittel gegen Schmerzen 

Kräuter gegen Arthrose: Natürliche Heilmittel gegen Schmerzen 

Arthrose als Gelenkerkrankung hat einen massiven Knorpelverschleiß zur Folge. Um die Erkrankung in den Griff zu bekommen, gibt es viele verschiedene Therapieansätze. Dazu zählt Sport genauso wie eine ausgewogene und vor allem grüne Ernährung. Aber auch Kräuter helfen gegen Arthrose. Und dabei ist es nicht einmal schwierig, pflanzliche Mittel gegen Arthrose in den täglichen Ernährungsplan zu integrieren. Denn Zimt, Chili oder schwarzer Pfeffer zum Beispiel sind in so gut wie jedem Haushalt vorhanden. Wir verraten Ihnen, welche Kräuter noch bei Arthrose helfen. 

Warum helfen Kräuter gegen Arthrose?

Einer Arthrose liegt in erster Linie ein übermäßiger Entzündungsprozess zugrunde, der zum Verschleiß des Knorpels beiträgt. Wird diese natürliche Schutzschicht des Körpers mit der Zeit zerstört, entzünden sich unsere Gelenke. 

Auch wenn ein Großteil des Knorpels unwiederbringlich zerstört wird, können Sie mit der richtigen Ernährung dieser Entwicklung frühzeitig entgegenwirken. Arthrose-Patienten sollten daher ihre Ernährung umstellen. Sind auch Sie betroffen, schrauben Sie Ihren Fleischkonsum herunter und setzen Sie eher auf Fisch und Kräuter gegen Arthrose. Denn viele pflanzliche Mittel wirken sehr gut gegen Arthrose aufgrund ihrer entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung. 

Heilpflanzen gegen Arthrose 

Die richtige Ernährung mit Gemüse und Kräutern kann also gegen Arthrose helfen. Aber welche Heilkräuter gibt es gegen Arthrose? Und wie können Sie diese einsetzen? Wir haben Ihnen eine kleine Übersicht mit den besten pflanzlichen Mitteln gegen Arthrose zusammengestellt. Und das Beste: Bei den meisten handelt es sich um Gewürze! Diese lassen sich besonders gut in Ihren Alltag integrieren. 

  • Schwarzer Pfeffer: Dieses Universalgewürz ist bestimmt schon in Ihrer täglichen Ernährung integriert. Der enthaltene Wirkstoff Piperin regt nicht nur die Verdauung an, sondern lindert auch rheumatische Schmerzen. Um Piperin besser aufzunehmen, lohnt es sich, schwarzen Pfeffer direkt zu mahlen. Ein einfaches, aber effektives pflanzliches Heilmittel gegen Arthrose. 
  • Chilischoten: Sie mögen es scharf? Dann sollten Chilischoten unbedingt als Heilpflanzen gegen Arthrose zu Ihrem Haushalt gehören. Der enthaltende Stoff Capsaicin wirkt antioxidativ und entzündungshemmend. Bei Arthrose können Chilischoten als Kräuter die Gelenke enorm entlasten und die Schmerzen effektiv lindern. 
  • KresseMeist als Deko auf unseren Tellern verwendet, ist Kresse ebenfalls ein pflanzliches Heilmittel gegen Arthrose. Neben knochenstärkendem Kalzium enthalten die grünen Blätter und Samen der Kresse den natürlichen Inhaltsstoff Sulforaphan. Dieser verlangsamt die Zerstörung der Knochen durch Arthrose und ist daher als Kräuter zum Essen für Patienten besonders gut geeignet. 
  • Ingwer: Auch wenn Ingwer nicht jedermanns Sache ist – er kann oftmals chemische Schmerztabletten ersetzen. Denn neben ätherischen Ölen, Antioxidantien und Mineralstoffen wirkt Ingwer schmerzlindern, gelenkschonend und hilft als Heilpflanze ganz besonders gegen Arthrose und Gelenkschwellungen. 
  • Kurkuma: Über Jahrhunderte hinweg hat sich Kurkuma als pflanzliches Heilmittel in der Medizin durchgesetzt, so auch bei Arthrose. Kurkuma lindert Schmerzen, wirkt entzündungshemmend und verlangsamt ähnlich wie Kresse den Abbau der Knochensubstanz. 
  • Zimt: Besonders zu Weihnachten ist Zimt überall zu finden. Als Arthrose-Patient sollten Sie dieses Gewürz als Heilpflanze regelmäßigen in Ihren Ernährungsplan integrieren. Zimt hat ebenfalls eine antioxidative Wirkung. 
  • Koriander, Muskatnuss und Kreuzkümmel: Alle drei Kräuter und Heilpflanzen bilden einen allumfassenden und heilenden Cocktail gegen Arthrose. Sie lindern Gelenkschmerzen, fördern die Durchblutung der Gelenkschleimhäute und lassen sich leicht in Ihren Ernährungsplan eingliedern. 
  • Brennnessel: Um die Entzündungen in den Gelenkkapseln zu lösen, ist Brennnessel ein ideales pflanzliches Heilmittel gegen Arthrose. Auch wenn es für die meisten nicht wohlschmeckend ist, lässt es sich als Tee besonders einfach zu sich nehmen. 
  • Teufelskralle: Bei der typischen Morgensteifigkeit der Arthrose kann es helfen, die Heilpflanze Teufelskralle zu verzehren. Der Extrakt der Teufelskralle braucht zwar einige Zeit, um zu wirken, hält aber als pflanzliches Heilmittel gegen Arthrose auch langfristig an. 

Kräutersammlung

Verschiedene Kräuter helfen bei der Behandlung von Arthrose

Kräuter gegen Arthrose: Sprechen Sie vorher mit Ihrem Arzt 

Sie sehen, dass sich viele Kräuter wunderbar gegen Arthrose einsetzen lassen. Viele Heilpflanzen sorgen dafür, dass sich Arthrose-Symptome deutlich verringern und es den Patienten leichter fällt, mit der Erkrankung im Alltag umzugehen. 

Bevor Sie jetzt aber übermäßig Pfeffer oder Kresse konsumieren, besprechen Sie mit Ihrem behandelnden Arzt Ihre Therapiemaßnahmen. Sicherlich hat dieser mit Ihnen ein Konzept ausgearbeitet, in dem die Ernährung, Ihre körperliche Betätigung und Medikation zusammenkommen. Damit Sie keine wertvolle Zeit im Kampf gegen Arthrose verlieren, sollten Sie Kräuter oder Heilpflanzen immer nur in Absprache mit einem Arzt zur Linderung einsetzen. 

Experte zum Thema:

Dr. med. Anne Fleck

Fachärztin für Innere Medizin, Rheumatologie Präventiv und – Ernährungsmedizin
mehr dazu

Quellen:
Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke

Dr. med. Jörn Klasen

Arzt für Innere Medizin, Anthroposophische Medizin und Naturheilkunde
mehr dazu

Quellen:
Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke

Dr. med. Matthias Riedl

Facharzt für Innere Medizin, Ernährungsmedizin und Diabetologe
mehr dazu

Quellen:
Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke

Die besten Arthrose-Bücher und Autoren:

ArthrosePortal.com