Home 9 Arthrosearten 9 Gonarthrose: Ein umfassender Leitfaden

Gonarthrose: Ein umfassender Leitfaden

Gonarthrose betrifft die Gelenke des Knies. Der Verlauf der Erkrankung ist sehr individuell und das sollte auch die Behandlung sein. Lesen Sie hier, welche unterschiedlichen Arten und Stadien der Gelenkserkrankung es gibt, was helfen kann, sie zu vermeiden, und was Sie für schmerzfreie und bewegliche Knie tun können.

Was ist Gonarthrose?

Gonarthrose, auch bekannt als Kniegelenksarthrose, ist eine degenerative Gelenkerkrankung, die durch den Abbau von Knorpel im Kniegelenk gekennzeichnet ist. Diese Erkrankung kann zu Schmerzen, Steifigkeit und eingeschränkter Beweglichkeit führen. Sie betrifft Millionen von Menschen weltweit und kann wie jede Form von Arthrose die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen.

 

Wer ist von Gonarthrose am meisten betroffen?

Gonarthrose tritt häufiger bei Menschen ab dem 40. Lebensjahr und in höheren Alter auf, kann aber auch bei jüngere Personen diagnostiziert werden. Insbesondere sind Menschen sind gefährdet, bei denen Faktoren wie Übergewicht, vorangegangene Verletzungen oder genetische Veranlagung dazukommen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer.

 

Verschiedene Formen der Gonarthrose

Wer mit einer Kniearthrose zu tun hat, muss sich oft erstmal mit einer Menge Fachbegriffe auseinandersetzen, denn es gibt verschiedene Formen der Gonarthrose. Da fragt man sich beispielsweise Dinge wie: Was bedeutet eigentlich femorotibial? Wir möchten hier Licht ins Dunkel bringen und einige typische Begrifflichkeiten erklären. Gonarthrose wird unter anderem aufgeteilt in:

  • Retropatellararthrose: Degenerative Veränderungen hinter der Kniescheibe
  • Varusgonarthrose: Ungleichmäßige Belastung und Abnutzung auf der Innenseite des Knies
  • Femorotibiale Gonarthrose: Bezieht sich auf den Bereich zwischen Oberschenkelknochen (Femur) und Schienbein (Tibia)

 

Außerdem gibt es verschiedene Stadien der Arthrose im Knie:

  • Gonarthrose Grad 0: Ohne Symptome
  • Gonarthrose Grad 1: Geringe Symptome, der Knorpel ist noch unbeschädigt, aber weich
  • Gonarthrose Grad 2: Erste Schäden am
    Knorpel, das Gelenk ist aber weiterhin funktional
  • Gonarthrose Grad 3: Fortgeschrittener Verschleiß des Gelenks, dss nur eingeschränkt bewegt werden kann
  • Gonarthrose Grad 4: Stark abgenutzter oder ganz abgenutzter Knorpel, deutliche Symptome wie Versteifungen, Schmerzen, Entzündungen oder Schwellungen

Ihr Arzt oder Ihre Ärztin wird Ihnen auch erklären, was die verwendeten Begriffe bedeuten, aber es schadet nie, sich schon einmal etwas Vorwissen anzueignen. Übrigens kann nur ein oder beide Knie von Gonarthrose betroffen sein – das ist bei jedem Menschen mit Arthrose im Knie individuell.

 

Die Wahrheit über Arthrose

Endlich wieder schmerzfrei leben

Ursachen der Gonarthrose

Gonarthrose kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden. Dazu gehören:

  • Altersbedingter Verschleiß
  • Übermäßige Belastung durch Übergewicht oder schwere körperliche Arbeit
  • Verletzungen oder Unfälle, die das Kniegelenk betreffen
  • Genetische Veranlagung

Abhängig von der Auslösern der Kniearthrose spricht man von einer primären oder sekundären Gonarthrose. Als primäre Gonarthrose bezeichnet man alle Fälle, bei denen keine bestimmte Ursache zu erkennen ist, und das trifft auf die meisten Fälle von Kniearthrose zu. Von einer sekundären Gonarthrose spricht man, wenn sie durch eine bekannte und konkrete Beschädigung des Kniegelenks entstanden ist. Das kann beispielsweise eine Dauerbelastung durch Sport oder eine Verletzung des Kniegelenks sein.

 

Gonarthrose und ihre Symptome

Die häufigsten Symptome sind:

  • Schmerzen im Knie (Gonalgie)
  • Steifheit, besonders morgens oder nach längerem Sitzen
  • Schwellungen und Empfindlichkeit
  • Das Knie kann „wegknicken“ oder instabil wirken

Es gibt keinen direkten Zusammenhang zwischen dem erreichten Grad der Arthrose im Knie und den Symptomen. Zwei Patienten mit einem vergleichbaren Knorpelabbau können ganz verschiedene Symptome über verschieden lange Zeiträume erleben.

Deshalb ist es immer wichtig, die Behandlung einer Gonarthrose individuell mit einem Mediziner oder einer Medizinerin zu besprechen.

knieschmerzen gonarthrose

 

Diagnose der Gonarthrose

Zur Diagnose werden verschiedene Methoden verwendet:

  • Anamnese und körperliche Untersuchung
  • Bildgebende Verfahren wie Röntgen oder MRT (Magnetresonanztomographie), wobei ein MRT eines gesunden Knies oft als Vergleichsbasis dient
  • Labortests können zur Bestätigung der Diagnose beitragen

Abgesehen von Gespräch und körperlicher Untersuchung muss nicht jedes Verfahren bei jedem Menschen zur Anwendung kommen. Ein Röntgenbild vom Knie oder eher verschiedene in unterschiedlichen Kniepositionen sind aber sehr oft Teil des Wegs zur Diagnose.

 

Vorbeugung von Gonarthrose

Die Maßnahmen zur Vorbeugung von Arthrose im Knie sind recht einfach und tragen auch zur allgemeinen Gesundheit bei. Dazu gehören:

  • Aufrechterhaltung eines gesunden Gewichts
  • Regelmäßige, kniegelenkschonende Bewegung
  • Vermeidung von übermäßiger Belastung des Knies

Auch eine gute Ernährung ist Teil der vorbeugenden Maßnahmen.

 

Ist die Behandlung von Coxarthrose ähnlich wie bei Gonarthrose?

Ja, die Behandlung von Coxarthrose ähnelt der Behandlung von Gonarthrose. Die coxarthrose behandlungsmöglichkeiten umfassen konservative Therapien wie Physiotherapie und Schmerzmittel, aber auch operative Eingriffe wie die Implantation einer Hüftprothese. Es ist wichtig, einen Facharzt zu konsultieren, um die beste Behandlungsoption zu finden.

Behandlung der Gonarthrose

Die Behandlung kann unter anderem Folgendes beinhalten:

  • Medikamentöse Schmerzlinderung
  • Physiotherapie und gelenkschonende Übungen
  • In schweren Fällen operative Eingriffe wie Gelenkersatz

Auch hier gilt: Nicht jeder Behandlungsweg ist für jeden Fall von Gonarthrose geeignet. Wichtig ist, dass Sie mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin ein gutes Vertrauensverhältnis entwickeln und gemeinsam einen passenden Weg finden.

Gonarthrose Übungen für Betroffene

Effektive Übungen für Menschen mit Gonarthrose sind:

  • Leichte Dehnübungen zur Verbesserung der Flexibilität
  • Kräftigungsübungen für die umliegende Muskulatur
  • Gelenkschonende Sportarten wie Schwimmen oder Radfahren

Ein paar leichte Beispielübungen finden Sie in unserem Artikel „Kniearthrose mit Übungen behandeln“. Es lohnt sich, ein individuell passendes Sportprogramm zu entwickeln, dass sich gut in den Alltag integrieren lässt. Bei Unsicherheiten, ob eine Übung oder eine Sportart für Sie bei Gonarthrose geeignet ist, sollten Sie immer ihren Arzt oder ihre Ärztin befragen.

 

Buchempfehlungen

Es ist einfacher, mit einer Arthrose umzugehen, wenn man mehr über sie und die Behandlungsmethoden weiß. Wenn Sie ihr Wissen vergrößern möchten, geht das sehr anschaulich mit unseren Büchern zum Thema Arthrose. Sie sind von Experten und Expertinnen geschrieben, aber immer kurzweilig und verständlich aufbereitet. Beispielsweise ist „Die Wahrheit über Arthrose“ sehr zu empfehlen für alle, die tief ins Thema Arthrose und ihre möglichen Behandlungswege einsteigen möchten. Wer sich vor allem dafür interessiert, wie man mit guter Ernährung und einfachen Übungen etwas gegen die Arthrose und ihre Symptome unternehmen kann, findet unter anderem in „Stark gegen Schmerzen“ viele hilfreiche Rezepte und Anleitungen. Und wer denkt, dass mit einer Gonarthrose die Zeiten eines aktiven Lebensstils vorbei sind, sollte unbedingt „Never Give Up: Fit und Vital mit Arthrose“ lesen.

Stark gegen Schmerzen

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen

Never Give Up Buch

Never Give Up

Arthrosebeschwerden mit dem richtigen Sport und ganz viel Freude lindern

Experte zum Thema:

Prof. Dr. med. Musa Citak

Prof. Dr. med. Musa Citak ist ein auf Orthopädie und Unfallchirurgie spezialisierter Arzt aus Hamburg… mehr dazu

Quellen: Die Wahrheit über Arthrose

Die besten Arthrose-Bücher:

Never Give Up: Fit und Vital mit Arthrose

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Happy Bones: Besser leben mit gesunden Knochen und Gelenken

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Heilen mit Lebensmitteln

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Meine besten Hausmittel

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Stark gegen Schmerzen

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Die Wahrheit über Arthrose

Lernen Sie mit dem Buch von Musa Citak endlich wieder schmerzfrei zu leben.
Weiterlesen

Das Handbuch gegen den Schmerz

Rücken, Kopf, Gelenke, seltene Erkrankungen: Was wirklich hilft
Weiterlesen

Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke

Die besten Ernährungsstrategien bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co.
Weiterlesen

Mein großes Rückenbuch

Wie Sie mit Rückenübungen und der richtigen Ernährung Ihren Schmerz besiegen.
Weiterlesen

Die Bewegungs-Docs: Bewegung als Medizin

Mit Bewegung Arthrose vorbeugen und heilen
Weiterlesen
ArthrosePortal.com