Home 9 Arthrosearten 9 ACG-Arthrose: Leitfaden zur Schlüsselbein-Gelenkserkrankung und deren Behandlung 

ACG-Arthrose: Leitfaden zur Schlüsselbein-Gelenkserkrankung und deren Behandlung 

Die Gelenkskrankheit Arthrose ist vielen Menschen inzwischen ein Begriff, aber was genau ist eine “aktivierte Arthrose”? Erhalten Sie hier einen  Einblick in das Phänomen der “aktivierten Arthrose”, um ein besseres Verständnis für sie und ihre Auswirkungen auf den Körper zu erhalten. 

Aktivierte Arthrose : Definition und Symptome

Aktivierte Arthrose, oft als akute Arthrose bezeichnet, beschreibt den Zustand, in dem ein zuvor ruhendes Arthrose-Gelenk plötzlich entzündliche Symptome zeigt. Die aktivierte Arthrose kann im Fuß, Knie oder jedem anderen Körperteil mit einem von Arthrose betroffenen Gelenk ausbrechen und durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden. Nicht immer ist im Nachhinein feststellbar, was genau der finale Grund war.

Überbelastung, etwa durch intensiven Sport oder schwere körperliche Arbeit, kann ein ruhendes Gelenk reizen. Verletzungen, sei es durch einen Sturz, einen Unfall oder sogar durch kleinere Stöße, können ebenfalls eine Entzündungsreaktion im Gelenk hervorrufen. Ein Marathonläufer mittleren Alters, der seit Jahren an Arthrose leidet, könnte also beispielsweise nach einem besonders langen Lauf plötzlich starke Schmerzen und Schwellungen in den Knien verspüren, was ein klares Anzeichen für eine aktivierte Arthrose sein kann.

Die Symptome einer aktivierten Arthrose können variieren, oft gehören aber folgende Anzeichen dazu:

  • plötzliche und starke Schmerzen
  • Schwellung des betroffenen Gelenks
  • erhöhte Temperatur im Gelenkbereich
  • eingeschränkte Beweglichkeit
  • Rötungen
  • Wärmeentwicklung

Diese Symptome können nicht nur die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen, sondern auch die Verschlimmerung der Grunderkrankung anzeigen. Es ist daher wichtig, bei solchen Anzeichen zu handeln und medizinischen Rat einzuholen.

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es für Handgelenksarthrose im Vergleich zur Behandlung von Schlüsselbein-Gelenkserkrankung?

Für die Erkrankung des Handgelenks gibt es verschiedene Behandlungsmöglichkeiten wie Physiotherapie, Schmerzmedikation, Injektionen und in fortgeschrittenen Fällen auch operative Eingriffe wie Arthrodese oder Endoprothese. Im Vergleich dazu werden Erkrankungen des Schlüsselbein-Gelenks oft konservativ behandelt, es sei denn, es liegt ein Bruch oder eine starke Instabilität vor.

Ursachen und Behandlung von Aktivierter Arthrose

Die Prävention von aktivierter Arthrose ist selbstverständlich wünschenswert, denn niemand möchte unter Schmerzen und geschwollenen Gelenken leiden. Was man dafür tun kann, ist erfreulicherweise auch sehr gut, um das Risiko einer Verschlimmerung der Erkrankung zu minimieren. Wichtig ist dabei langfristig zu denken und die präventiven Maßnahmen nicht nur eine Woche umzusetzen, sondern in sein Leben zu integrieren. Insgesamt ist die Prävention von aktivierter Arthrose ein Zusammenspiel aus folgenden Faktoren:

Bewegung und Sport

Regelmäßige, moderate Bewegung ist entscheidend, um die Gelenke geschmeidig zu halten und ihre Funktion zu erhalten. Dabei sollte jedoch darauf geachtet werden, die Gelenke nicht zu überlasten. Geeignete Sportarten sind beispielsweise Schwimmen, Radfahren oder Walking. Diese Aktivitäten belasten die Gelenke nicht zu stark und fördern gleichzeitig die Durchblutung und den Stoffwechsel im Gelenkbereich. Auch die folgenden Übungen können sich, regelmäßig angewendet, positiv auswirken:

Gelenkmobilisation

Kreisende Bewegungen der Gelenke (z.B. Handgelenke, Knöchel) für jeweils 1-2 Minuten täglich.

Dehnübungen

Regelmäßiges Dehnen der großen Muskelgruppen, um Verspannungen zu lösen und die Beweglichkeit zu fördern.

Kräftigungsübungen

Leichte Kraftübungen, wie z.B. das Anheben kleiner Gewichte, um die Muskulatur um die Gelenke zu stärken und so die Gelenke zu entlasten.

Ernährung

Eine ausgewogene Ernährung, kann entzündliche Prozesse im Körper reduzieren und die Gelenkgesundheit unterstützen. Lebensmittel wie Fisch, Nüsse, Beeren, Vollkornprodukten und Gewürze mit entzündungshemmenden Inhaltsstoffen sollten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen.

Gewichtskontrolle 

Übergewicht stellt eine zusätzliche Belastung für die Gelenke dar, insbesondere für die Gewicht tragenden Gelenke wie Knie und Hüfte. Ein gesundes Körpergewicht zu halten oder zu erreichen kann daher das Risiko einer aktivierten Arthrose reduzieren. 

Schuhwerk 

Das richtige Schuhwerk kann entscheidend sein, um die Gelenke, insbesondere die Knie- und Sprunggelenke, zu schützen. Orthopädische Einlagen oder spezielle Schuhe können helfen, Fehlbelastungen zu vermeiden. 

Langfristige Betrachtung  

Es ist wichtig zu verstehen, dass Arthrose eine chronische Erkrankung ist, die nicht geheilt, aber gut gemanagt werden kann. Regelmäßige ärztliche Kontrollen, Anpassungen im Lebensstil und das Befolgen von Therapieempfehlungen können dazu beitragen, dass Betroffene trotz Arthrose ein aktives und schmerzarmes Leben führen können.

Die Wahrheit über Arthrose

Endlich wieder schmerzfrei leben

Aktivierte Arthrose Zusammenfassung 

Die aktivierte Arthrose kennzeichnet sich durch das plötzliche Auftreten entzündlicher Symptome in einem Gelenk, das zuvor durch Arthrose beeinträchtigt, aber symptomfrei war. Dieser Zustand kann durch verschiedene Faktoren, wie Überbelastung oder Verletzungen, ausgelöst werden und stellt eine besondere Herausforderung für die Betroffenen dar.  

Die Symptome, die von starken Schmerzen über Schwellungen bis hin zu eingeschränkter Beweglichkeit reichen, können die Lebensqualität erheblich beeinträchtigen. Daher ist es von entscheidender Bedeutung, diese Anzeichen frühzeitig zu identifizieren. Eine rechtzeitige und adäquate Behandlung kann nicht nur die akuten Beschwerden lindern, sondern auch das Fortschreiten der Erkrankung verlangsamen. Um das Auftreten einer aktivierten Arthrose zu verhindern oder zumindest das Risiko zu minimieren, sind gezielte Präventionsmaßnahmen, wie regelmäßige, moderate Bewegung und eine gelenkschonende Lebensweise, empfehlenswert.  

Bei ersten Anzeichen oder Unsicherheiten bezüglich des Zustands des Gelenks sollte ein Mediziner oder eine Medizinerin konsultiert werden.  

Wenn es schnell gehen soll, kann aber auch ein in warmem Wasser getränkter Waschlappen helfen, den Sie vorsichtig um das betroffene Gelenk wickeln.

FAQs zu aktivierter Arthrose 

Was genau ist eine aktivierte Arthrose? 

Eine aktivierte Arthrose bezeichnet den Zustand, in dem ein durch Arthrose beeinträchtigtes, aber zuvor symptomfreies Gelenk plötzlich Symptome wie Schmerzen, Schwellungen und eingeschränkte Beweglichkeit zeigt. 

Wie unterscheidet sich aktivierte Arthrose von „normaler” Arthrose? 

Die aktivierten Arthrose und eine „normale“ Arthrose sind nichts verschiedenes, sondern man spricht von aktivierter Arthrose, wenn Symptome in einem bereits von Arthrose geschädigten Gelenk auftreten.  

Was sind die Hauptauslöser für eine aktivierte Arthrose? 

Die Hauptauslöser können Überbelastung des Gelenks, Verletzungen wie Stürze oder direkte Stöße, oder auch plötzliche und ungewohnte Bewegungen sein. 

Wie wird aktivierte Arthrose behandelt? 

Das kommt immer auf den individuellen Fall an. Oft kommen entzündungshemmende Medikamente, Schmerzmittel und Physiotherapie zum Einsatz. In schweren Fällen können auch operative Eingriffe in Betracht gezogen werden. 

Kann man einer aktivierten Arthrose vorbeugen? 

Ja, durch gezielte Präventionsmaßnahmen wie regelmäßige, moderate Bewegung, gelenkschonende Aktivitäten, das Vermeiden von Überbelastungen und eine ausgewogene Ernährung kann das Risiko einer aktivierten Arthrose reduziert werden. Es ist auch wichtig, bei ersten Anzeichen einen Arzt oder eine Ärztin zu konsultieren. 

Experte zum Thema:

Prof. Dr. med. Musa Citak

Prof. Dr. med. Musa Citak ist ein auf Orthopädie und Unfallchirurgie spezialisierter Arzt aus Hamburg
mehr dazu

Quellen:
Die Wahrheit über Arthrose

Die besten Arthrose-Bücher:

Never Give Up: Fit und Vital mit Arthrose

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Happy Bones: Besser leben mit gesunden Knochen und Gelenken

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Heilen mit Lebensmitteln

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Meine besten Hausmittel

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Stark gegen Schmerzen

Die besten Rezepte und Übungen gegen Arthrose und Gelenkschmerzen.
Weiterlesen

Die Wahrheit über Arthrose

Lernen Sie mit dem Buch von Musa Citak endlich wieder schmerzfrei zu leben.
Weiterlesen

Das Handbuch gegen den Schmerz

Rücken, Kopf, Gelenke, seltene Erkrankungen: Was wirklich hilft
Weiterlesen

Die Ernährungs-Docs – Starke Gelenke

Die besten Ernährungsstrategien bei Rheuma, Arthrose, Gicht & Co.
Weiterlesen

Mein großes Rückenbuch

Wie Sie mit Rückenübungen und der richtigen Ernährung Ihren Schmerz besiegen.
Weiterlesen

Die Bewegungs-Docs: Bewegung als Medizin

Mit Bewegung Arthrose vorbeugen und heilen
Weiterlesen
ArthrosePortal.com
Skip to content