Home 9 Leben mit Arthrose 9 Kniearthrose mit Übungen behandeln

Kniearthrose mit Übungen behandeln

Kniearthrose: Übungen gegen Schmerzen

Die Arthrose im Knie, auch Gonarthrose oder Kniegelenkarthrose genannt, kommt wie viele Gelenkerkrankungen meist schleichend daher. Der fortschreitende Gelenkverschleiß führt dazu, dass der Knorpel im Kniegelenk stetig abgebaut wird und so eine direkte Reibung der Knochen aufeinander stattfindet. Das kann sehr schmerzhaft sein, weshalb es in jedem Fall ratsam ist, etwas für die Gesundheit der Knorpel im Knie zu tun. Was unbedingt zur Behandlung von Arthrose im Knie gehören sollte, sind Übungen, die Muskeln stärken und dafür sorgen, dass die Gelenke mit Nährstoffen versorgt werden. Viel Zeit oder extra Trainingsgeräte brauchen Sie dafür nicht.

Was ist die Kniearthrose und welche Symptome hat sie?

Bei der Kniearthrose verschleißen mit der Zeit die Knorpel zwischen den Kniegelenken. Da diese Gelenke im Alltag starken Belastungen ausgesetzt sind und sich die Knorpel nur schwer regenerieren, führt das zu Schmerzen. Eine komplette Heilung der Kniearthrose ist unwahrscheinlich, aber Symptome können gelindert, wenngleich nicht vollständig beseitigt werden. Aber wie äußert sich eine Arthrose im Knie überhaupt?

Neben starken Schmerzen im Knie hat der Abbau des Knorpels vor allem eine anwachsende Unbeweglichkeit der Gelenke zur Folge. Besonders nach längeren Ruhephasen kommt es zu stärken Anlaufschmerzen und einer ungewohnt hohen Steifigkeit. Treten diese Symptome chronisch auf, sprich über mehrere Monate, dann handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um eine Kniearthrose. Mit einem Mediziner oder einer Medizinerin können Sie eine finale Abklärung vornehmen und einen individuellen Behandlungsweg finden, der Übungen für das Knie und gegen die Arthrose beinhalten wird.

Wozu sind Knie-Übungen bei Arthrose gut?

Als Patient mit einer Gonarthrose gibt es viele Möglichkeiten der Behandlung. Neben medizinischen Maßnahmen ist es vor allem eine Anpassung des Lebensstils, wodurch die Erkrankung effektiv behandelt werden kann. Dazu gehört zum Beispiel die Umstellung der Essgewohnheiten hin zu einer gesünderen und entzündungshemmenden Ernährung, denn viele Kräuter oder Gewürze helfen effektiv bei Arthrose. Bewegung und Sport sind ebenfalls ein wichtiger Schlüssel zur Milderung der Symptome. Dabei sollten Sie auf Sportarten mit hoher Belastung wie Fußball, Tennis oder Volleyball verzichten und eher schwimmen gehen oder Wassergymnastik machen. Außerdem sollten einfache Übungen gegen Knie-Arthrose zum Alltag gehören.

Gezielte Bewegungen können das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen und so Schmerzen reduzieren. Eine gute Idee ist es beispielsweise, bei Arthrose im Knie auf Muskelaufbau und dazu passende Übungen zu setzen, und das Knie so zu stabilisieren. Auch Dehn- und Streckübungen sind zu empfehlen und helfen, das Knie beweglich zu halten. Entscheidend ist aber gar nicht, welche Übungen Sie ausführen, sondern die Tatsache, dass eine regelmäßige Bewegung stattfindet. Durch die Belastung werden nämlich Nährstoffe mit der Gelenkflüssigkeit in den Knorpel gedrückt – und die braucht ein gesundes Knie genauso wie ein an Arthrose erkanntes. Übungen sind deshalb Vorsorge, Behandlungsweg und vorbeugendes Schmerzmittel in einem.

Welche Kniearthrose-Übungen sind für zuhause geeignet?

Sicher kann man bei Arthrose im Knie passende Übungen im Fitnessstudio mit einem guten Trainer oder einer guten Trainerin lernen – zwingend nötig ist das aber nicht. Viele Übungen sind sehr einfach durchzuführen und oft bereits aus dem Schulunterricht bekannt. Wir haben einige Beispiele für Sie aufgeführt:

Kniebeuge bei Arthrose Übung

Die Bewegungs Docs – Bewegung als Medizin Seite 129

Kniebeugen: Stellen Sie dafür Ihre Füße hüftbreit auseinander. Dabei zeigen die Fußspitzen gerade nach vorne. Nun gehen Sie langsam in eine Abwärtsbewegung und beugen dabei das Knie- und Hüftgelenk. Achten Sie darauf, dass die Knie leicht nach außen schauen. Die Abwärtsbewegung soll wirklich nur minimal sein. Gehen Sie mit der Hüfte nicht unterhalb Ihrer Knie wie bei den Kniebeugen im Krafttraining. Bewegen Sie die Gelenke kurz nach unten und kommen dann mit etwas Schwung wieder in die Ausgangsposition. Zehnmal wiederholen.

Beinstrecken: Setzen Sie sich gerade auf einen Stuhl und stellen Sie beide Beine im rechten Winkel auf den Boden. Achten Sie darauf, dass die Fußsohlen ganz auf dem Boden aufliegen. Nun heben Sie ein Bein an, bis das Kniegelenk ganz oder so weit wie möglich durchgestreckt ist. Es hilft, wenn Sie sich dabei mit den Händen auf der Sitzfläche des Stuhls abstützen. Halten Sie das Bein kurz waagerecht und stellen Sie es dann wieder auf den Boden ab. Zehnmal mit demselben Bein wiederholen und anschließend auch das andere Knie auf diese Weise trainieren.

Beinstrecken sitzend Übung Arthrose

© Jan Russok / Stark gegen Schmerzen

Übung Arthrose Stuhl aufstehen und hinsetzen

© Die Bewegungs Docs – Bewegung als Medizin Seite 53

Hinsetzen: Stellen Sie sich mit dem Rücken zu einem Stuhl und heben Sie beide Arme über den Kopf. Dabei die Schultern nicht zu den Ohren ziehen, sonst kann es zu Verspannungen kommen. Nun setzen Sie sich vorsichtig und möglichst langsam hin. Wichtig ist natürlich, dass der Stuhl sicher steht und nicht wegrutscht, wenn Sie mit dem Oberschenkel oder dem Gesäß die Sitzfläche berühren. Wenn Sie sicher sitzen, stehen Sie wieder auf und wiederholen die Übung zehnmal.

Arthrose Übungen für das Knie Mini-Programm

Auszug aus dem Buch: Die Bewegungs-Docs: Bewegung als Medizin

Kniearthrose Übungen Programm

© Die Bewegungs Docs – Bewegung als Medizin Seite 159

Experten zum Thema:

Dr. Christian Fink

Facharzt für Unfallchirurgie, Sporttraumatologie, Orthopädie und Traumatologie mit einer Spezialisierung für Kniechirurgie
mehr dazu

Quellen:
Never give up – Fit und vital mit Arthrose

Felix Neureuter

Ehemaliger deutscher Skirennläufer

Quellen:
Never give up – Fit und vital mit Arthrose

Die besten Arthrose-Bücher und Autoren:

ArthrosePortal.com